carl-kuntz-selbstportrait_web.jpg

© Kunsthalle Mannheim / Kathrin Schwab
Carl Kuntz, Selbstbildnis des Künstlers in seinem Atelier zu Mannheim, 1789
© Kunsthalle Mannheim / Kathrin Schwab
© Kunsthalle Mannheim / Kathrin Schwab

Carl Kuntz. Zwischen Idylle und Realismus

02.06.18 bis 02.09.18

Sie tragen die ersten Inventarnummern und begründen die Sammlung der Kunsthalle Mannheim: die Graphiken von Carl Kuntz. Die Eröffnung des Museums bietet willkommenen Anlass, das Schaffen des Mannheimer Malers zu würdigen. Die bedeutendsten Arbeiten des Nachlasses werden in frisch restauriertem Zustand präsentiert, ermöglicht durch die Unterstützung der Landesstelle für Museumsbetreuung Baden-Württemberg und zahlreicher privater Spender. Carl Kuntz gehört zu den Mittlerfiguren zwischen der klassizistischen Malerei des ausgehenden 18. und der zunehmend realistischen Malerei des 19. Jahrhunderts. Geprägt durch seinen Lehrer Johann Jakob Rieger, welcher der holländischen Landschaftsmalerei verpflichtetet war, orientiert sich Kuntz u.a. an Künstlern wie Adrian van de Velde und Heinrich Roos. Zugleich stehen Kuntz' Werke in der Tradition der idealen Landschaft und Künstlern wie Claude Lorrain. Die Ausstellung legt den Fokus auf Skizzen einer Studienreise nach Italien und süddeutsche Landschaftsmotive, die Kuntz als Bleistiftskizzen, Aquarelle oder Gouachen geschaffen hat. Berühmt wurde er durch seine technisch wie motivisch raffinierten Aquatinta-Radierungen nach Gebäuden von Nicolas de Pigage aus dem Schwetzinger Schlossgarten. Im Anschluss an die Ausstellung wird der Nachlass von Carl Kuntz sukzessive online gestellt und dadurch einer breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Kurator: Dr. Thomas Köllhofer

Mehr zur Ausstellung

Zur Ausstellung erscheint der Katalog „Carl Kuntz. Zwischen Idylle und Realismus“ mit Texten von Dr. Thomas Köllhofer, herausgegeben von der Kunsthalle Mannheim (60 Abb., 64 S., 9,90 Euro). Erhältlich im Museumsshop der Kunsthalle Mannheim.

Katalog zur Graphischen Sammlung

Christine Hopfengart / Ulrike Lorenz (Hrsg.): „Streifzüge durch die Moderne. Die Graphische Sammlung der Kunsthalle Mannheim“, mit Texten von Christine Hopfengart und einer Einführung von Thomas Köllhofer, deutsch/englisch, gebunden, Wienand Verlag Köln, 380 Seiten, ca. 480 Farbabb., ISBN 978-3-86832-257-6, Verlagspreis: 49,80 €, Museumsshop: 29,80 €. Im Museumshop der Kunsthalle Mannheim erhältlich.

Mit unserem Newsletter erfahren Sie regelmäßig alles über unsere Ausstellungen, Programme, Veranstaltungen und digitalen Angebote.

Innovative Förderung

Lassen Sie sich begeistern uns tragen Sie bei zu unserem "Museum in Bewegung".

Lust auf mehr?

Lernen Sie unsere Kunstvermittlungsangebote und das ProgrammPlus kennen.