Auf dem Mannheimer Teppich "Alchemy of Love" Gespräche, Stille und Musik, mit kurdisch-deutscher bzw. arabisch-deutscher Übersetzung

Der diesjährige Hector-Preisträger heißt Hiwa K. Der aus Sulaimaniyya im kurdischen Teil des Irak stammende Künstler (Jahrgang 1975) lebt seit mehr als 20 Jahren in Deutschland und hat mit seinem umfangreichen Werk einen elementaren Beitrag zum interkulturellen Verständnis zwischen der arabischen, kurdischen und europäischen Lebenswelt geleistet.

Auf Hiwa K’s für die Mannheimer Ausstellung neu geschaffenem „Mannheimer Teppich“ lädt die Kunsthalle in Kooperation mit dem Interkulturellen Haus, dem Arabischen Haus und der Orientalischen Musikakademie an verschiedenen Terminen zu Gesprächen rund um die Ausstellung, zur Stille und zur Musik ein.
Mit kurdisch-deutscher (14.7. & 11.8.) bzw. arabisch-deutscher Übersetzung (21.7. & 18.8.)

 

Zielgruppe: ProgrammPlus
Dauer:
Datum: 08.07.2019