Kuratorenführung "James Ensor" mit Dr. Inge Herold

James Ensors eigenwillige, skurrile Motivwelt lohnt einen Besuch! Es gibt während der Führung von Kuratorin Dr. Inge Herold viel zu entdecken in den leuchtenden Gemälden mit den vielen Figuren, die der Maler in überraschenden Szenen und Kostümen darstellt. Liebe und Tod, Alltag und Exotik, Stadtbummel und Strandleben um 1900 in Ostende sind die Themen, die die Ausstellung mit mehr als 60 Gemälden, 120 Arbeiten auf Papier sowie einigen Masken aus Ensors Besitz in den atmosphärischen Räumen des Jugendstil-Baus präsentiert. Dr. Inge Herold gibt auch vertiefende Informationen zum Hauptwerk „Der Tod und die Masken“, das zur Sammlung der Kunsthalle Mannheim gehörte , bis es 1937 als „entartet“ beschlagnahmt wurde.

Hinweis zu Corona-Sicherheitsauflagen:

Für den Besuch der Kunsthalle ist aktuell die Vorlage einer Impf- bzw. Genesungsbescheinigung oder eines zertifizierten, negativen Corona-Schnelltests, der nicht älter als 24 Stunden sein darf, notwendig. Da die Zutrittsbestimmungen abhängig von der pandemischen Entwicklung sind und sich kurzfristig ändern können, bitten wir Sie, sich vor Ihrem Besuch kurzfristig auf unserer Website www.kuma.art über die aktuell gültigen Regelungen zu informieren.

Zielgruppe: Erwachsene
Dauer: 60
Datum: 01.07.2021 bis 30.09.2021