Kunsthalle Mannheim

Lynette Yiadom-Boakye, Pie, 2004, © Lynette Yiadom-Boakye

Lynette Yiadom-Boakye, Pie, 2004, © Lynette Yiadom-Boakye
Lynette Yiadom-Boakye, Pie, 2004, © Lynette Yiadom-Boakye
Publiziert von Jennifer Meiser am 28.08.2020

Neuhängung von „Pie“ der Künstlerin Lynette Yiadom-Boakye

Bereits auf Höhe der letzten Treppenstufen, die zum ersten Geschoss der Kunsthalle hinauf führen, werden unsere Besucher*innen vom Bildnis einer lächelnden jungen Frau im schulterfreien, grünen Kleid begrüßt. Die grazile Halbfigur entsteht mittels dickem Farbauftrag auf der Leinwand ohne Rahmung. Die Pinselspuren verraten einiges über die Zeitlichkeit des Entstehungsprozesses: So ist die Farbe des beigefarbenen Hintergrunds teilweise über die Umrisse der Porträtierten gemalt und somit nicht wie üblich als erste Malschicht angelegt worden. Dunklere Partien schimmern durch den hellen...

installation_1.jpg

Hängung des gereinigten Gemäldes "Die Erschießung Kaiser Maximilians" von Èdouard Manet, Foto: Kunsthalle Mannheim

Vincent van Goghs „Rosen und Sonnenblumen“ ist eines der Werke, die Dr. Dorothee Höfert, Leiterin der Kunstvermittlung, in ihrer Führung durch den Meisterwerke Kubus der Kunsthalle Mannheim bespricht. (Bild: Vincent van Gogh, Rosen und Sonnenblumen, 1886)

Vincent van Goghs „Rosen und Sonnenblumen“ ist eines der Werke, die Dr. Dorothee Höfert, Leiterin der Kunstvermittlung, in ihrer Führung durch den Meisterwerke Kubus der Kunsthalle Mannheim bespricht. (Bild: Vincent van Gogh, Rosen und Sonnenblumen, 1886)
Vincent van Goghs „Rosen und Sonnenblumen“ ist eines der Werke, die Dr. Dorothee Höfert, Leiterin der Kunstvermittlung, in ihrer Führung durch den Meisterwerke Kubus der Kunsthalle Mannheim bespricht. (Bild: Vincent van Gogh, Rosen und Sonnenblumen, 1886)
Publiziert von Saskia Schallock am 28.04.2020

Stillleben von Vincent van Gogh bis James Ensor und Kunst zum Nachbasteln – Aktuelles auf Social Media

Derzeit verbringen wir alle viel Zeit Zuhause, das öffentliche Leben ist nahezu zum Erliegen gekommen. Seitdem die Blumenläden wieder geöffnet sind, können wir uns das Leben in den eigenen vier Wänden zumindest mit frischen Blumensträußen verschönern. Passend dazu widmet sich Dr. Dorothee Höfert, Leiterin der Kunstvermittlung, in ihrer Führung durch den Meisterwerke-Kubus der Kunsthalle Mannheim dem Thema "Stillleben".

„Gelbes Engelufer“ von Ernst Ludwig Kirchner (1913) gefällt Künstler David Hardy so gut, dass er das Werk für seine #KuMaChallenge ausgewählt hat.

„Gelbes Engelufer“ von Ernst Ludwig Kirchner (1913) gefällt Künstler David Hardy so gut, dass er das Werk für seine #KuMaChallenge ausgewählt hat.
„Gelbes Engelufer“ von Ernst Ludwig Kirchner (1913) gefällt Künstler David Hardy so gut, dass er das Werk für seine #KuMaChallenge ausgewählt hat.
Publiziert von Saskia Schallock am 21.04.2020

Künstler zeigen ihre Lieblingswerke – Aktuelles auf Social Media

Auch wenn die ersten kleinen Lockerungen der Corona-Maßnahmen in Kraft getreten sind: Kulturinstitutionen wie die Kunsthalle Mannheim bleiben bis auf weiteres geschlossen. Deshalb freuen wir uns besonders, dass unsere #KuMaChallenge so großen Anklang findet.

Dr. Dorothee Höfert führt durch den Landschaftsraum in der Kunsthalle Mannheim

Dr. Dorothee Höfert führt durch den Landschaftsraum in der Kunsthalle Mannheim
Dr. Dorothee Höfert führt durch den Landschaftsraum in der Kunsthalle Mannheim
Publiziert von Saskia Schallock am 14.04.2020

Virtueller Spaziergang und Kunst zum Nachbasteln – Aktuelles auf Social Media

Ostern ist vorbei und wir hoffen, Sie konnten das Fest trotz der bestehenden Einschränkungen etwas genießen – zum Beispiel bei einem ausgiebigen Spaziergang im Wald oder auf der Wiese. In Zeiten von Social Distancing zieht es viele von uns noch öfter in die Natur, um frische Luft zu schnappen und Entspannung zu finden. Passend dazu stellt Dr. Dorothee Höfert, Leiterin der Kunstvermittlung, in unserer neuen Online-Führung zwei Werke aus dem Landschaftsraum im Kubus 3 der Kunsthalle Mannheim vor. Susa Templins Installation „Landscaping“ von 2017 ist das Herzstück des Raums. Die Künstlerin schuf...

Bild: Kurator Dr. Mathias Listl führt am „Tag der Provenienzforschung“ durch die Ausstellung (WIEDER-)ENTDECKEN. DIE KUNSTHALLE MANNHEIM 1933 BIS 1945 UND DIE FOLGEN, Kunsthalle Mannheim

Bild: Kurator Dr. Mathias Listl führt am „Tag der Provenienzforschung“ durch die Ausstellung (WIEDER-)ENTDECKEN. DIE KUNSTHALLE MANNHEIM 1933 BIS 1945 UND DIE FOLGEN, Kunsthalle Mannheim
Bild: Kurator Dr. Mathias Listl führt am „Tag der Provenienzforschung“ durch die Ausstellung (WIEDER-)ENTDECKEN. DIE KUNSTHALLE MANNHEIM 1933 BIS 1945 UND DIE FOLGEN, Kunsthalle Mannheim
Bild: Kurator Dr. Mathias Listl führt am „Tag der Provenienzforschung“ durch die Ausstellung (WIEDER-)ENTDECKEN. DIE KUNSTHALLE MANNHEIM 1933 BIS 1945 UND DIE FOLGEN, Kunsthalle Mannheim
Publiziert von Saskia Schallock am 08.04.2020

Der Vergangenheit auf der Spur – Provenienzforschung digital entdecken!

Die Provenienzforschung widmet sich der Herkunft von Kunstwerken und deren Besitzverhältnissen (Provenienzen). Gerade während der NS-Zeit sind diese nicht immer zweifelsfrei zu klären. Von November 2011 bis Juli 2018 erforschte die Kunsthalle Mannheim deshalb systematisch die Herkunft aller Gemälde, Skulpturen und Graphiken in ihrem Bestand, um mögliche NS-Raubkunst zu identifizieren.  Mit (WIEDER-)ENTDECKEN. DIE KUNSTHALLE MANNHEIM 1933 BIS 1945 UND DIE FOLGEN widmet sich die Kunsthalle der eigenen Geschichte während des Nationalsozialismus. Die Ausstellung veranschaulicht die Auswirkungen,...