Digital Classroom: 13 neue Arbeitsblätter zum Download dienen Lehrkräften und Schulklassen zur Vorbereitung auf ihren Museumsbesuch

Digital Classroom: 13 neue Arbeitsblätter zum Download dienen Lehrkräften und Schulklassen zur Vorbereitung auf ihren Museumsbesuch
14.11.18
Marina Leuning

Das „digitale Klassenzimmer“ der Kunsthalle Mannheim wird größer: Seit heute stehen 13 neue Arbeitsblätter zum Download auf der Homepage unter www.kuma.art/de/kunstvermittlung bereit. Im Rahmen der digitalen Strategie zielt die Kunstvermittlung der Kunsthalle Mannheim darauf, mit diesem besonderen Online-Angebot Schüler*innen neue Lernerfahrungen und frische Zugänge zu künstlerischen Themen zu ermöglichen. Im Juni 2018 wurden die ersten drei Arbeitsblätter online gestellt, die sich Lehrkräfte kostenlos von der Homepage des Kunstmuseums herunterladen konnten. Aktuell werden insgesamt 16 Arbeitsblätter für unterschiedliche Jahrgangsstufen und Schulformen angeboten.

„Wir wollen die Chancen, die die Digitalisierung bietet, sinnvoll nutzen sowie Lehrkräfte und Schüler*innen für Kunst, Künstler*innen und unser Haus interessieren“, erklärt Dr. Dorothee Höfert, Leiterin der Kunstvermittlung. „Unsere Arbeitsblätter bieten Schüler*innen die Möglichkeit, sich mit künstlerischen Fragestellungen und Wahrnehmungen auseinanderzusetzen.“

Gedacht sind die Arbeitsblätter als Ergänzung zum Besuch einer Schulklasse in der Kunsthalle. Sie orientieren sich an den Bildungsplänen Baden-Württembergs. Die Blätter ermöglichen einen ersten Einstieg in verschiedene künstlerische Themen und Fragestellungen und können zur Vorbereitung bereits vor einem Museumsbesuch im Unterricht eingesetzt werden. Zusätzlich liefern sie praktische Anregungen zur Nachbereitung, inklusive Hinweisen zu weiterführender Literatur und Links.

 

Die Arbeitsblätter sind didaktisch aufbereiteten und ansprechend gestaltetet. Der erste Teil mit grundlegenden Informationstexten zur Handhabung des Arbeitsblatts und zu den Bildungsplanbezügen adressiert die Lehrkräfte. Der abwechslungsreich gestaltete zweite Teil spricht die Schüler*innen an. Er enthält Aufgaben, Anregungen und Informationen zu Künstlern und Werken und bezieht sich auf die prozess- und inhaltsbezogenen Kompetenzen des geltenden Bildungsplans.

Ziel der Arbeitsblätter ist es, eine ästhetisch-forschende Grundhaltung von Schüler*innen ab Klassenstufe 3 zu unterstützen und ihre individuellen Gestaltungs- und Ausdrucksmöglichkeiten zu fördern. Dieses Online-Angebot der Kunstvermittlung wird stetig erweitert. Gelayoutet wurden die Arbeitsblätter von Luise John, PIKDREI – Agentur für visuelle Kommunikation, Mannheim.

Gefördert von der Baden-Württemberg Stiftung.

Robert Delaunays „Das Fenster zur Stadt“ (1910–14) ist ein Meisterwerk der Sammlung, das in einem der 16 Arbeitsblättern der Kunstvermittlung behandelt wird (Foto: Kunsthalle Mannheim/ Kathrin Schwab)

Robert Delaunays „Das Fenster zur Stadt“ (1910–14) ist ein Meisterwerk der Sammlung, das in einem der 16 Arbeitsblättern der Kunstvermittlung behandelt wird (Foto: Kunsthalle Mannheim/ Kathrin Schwab)
Robert Delaunays „Das Fenster zur Stadt“ (1910–14) ist ein Meisterwerk der Sammlung, das in einem der 16 Arbeitsblättern der Kunstvermittlung behandelt wird (Foto: Kunsthalle Mannheim/ Kathrin Schwab)
Robert Delaunays „Das Fenster zur Stadt“ (1910–14) ist ein Meisterwerk der Sammlung, das in einem der 16 Arbeitsblättern der Kunstvermittlung behandelt wird (Foto: Kunsthalle Mannheim/ Kathrin Schwab)