Kunsthalle Mannheim öffnet am Pfingstsonntag: Besuch der Kunsthalle Mannheim nach Voranmeldung und Vorlage eines negativen Corona-Tests möglich

Kunsthalle Mannheim öffnet am Pfingstsonntag: Besuch der Kunsthalle Mannheim nach Voranmeldung und Vorlage eines negativen Corona-Tests möglich
21.05.21
Leon Kaessmann

„Darauf haben wir sehnsüchtig gewartet“, so Kunsthallendirektor Johan Holten. Die Kunsthalle Mannheim darf am Sonntag, den 23. Mai 2021, ihren Ausstellungsbetrieb unter Schutzauflagen wieder öffnen. Besucher*innen können sich nach Voranmeldung und unter Vorlage eines negativen Corona-Schnelltests, eines Nachweises über die vor mindestens 14 Tagen erfolgte vollständige Impfung oder einer Genesungsbescheinigung unter anderem die Sonderausstellung „Anselm Kiefer“ ansehen. Die eingeschränkte Öffnung des Museumsbetriebs ist möglich, da die 7-Tage-Inzidenz in Mannheim seit fünf aufeinanderfolgenden Werktagen unter 100 liegt.

 

Im Erdgeschoss und 2. OG des Neubaus wird die Sonderausstellung „Anselm Kiefer“ präsentiert. Die Ausstellung, die bereits im November 2020 öffnen sollte, konnte bisher nur für wenige Tage im März gezeigt werden. „Die Begeisterung für Anselm Kiefer hat unsere Erwartungen übertroffen. Wir sind sehr froh, dass wir nun endlich mehr Menschen die Möglichkeit bieten können, diese großartigen Kunstwerke zu bestaunen.“ Geöffnet werden alle Sonderausstellungen und Sammlungspräsentationen im Neubau und Jugendstilbau. Die Ausstellung „Aiko Tezuka“ der japanischen Textilkünstlerin wird erstmals im Studio präsentiert und auch die farbenfrohen Künstlerbücher von „Michael Buthe“ sind weiterhin zu sehen. Johan Holten blickt positiv auf das kommende Programm: „Dass wir kurz vor Eröffnung von „James Ensor“ öffnen, ist eine große Erleichterung.“ Die Präsentation um den belgischen „Maler der Masken“ eröffnet am 11. Juni 2021. Veranstaltungen und Vermittlungsformate wie Führungen, Vorträge und Workshops finden vorerst weiterhin online statt.

 

Zum Schutz der Besucher*innen unterliegt die Öffnung Sicherheitsauflagen, über die die Kunsthalle im Detail auf ihrer Homepage informiert. Unter anderem ist der Besuch ausschließlich nach Voranmeldung für ein festgelegtes Zeitfenster über die Website der Kunsthalle Mannheim möglich. Auch Inhaber*innen einer Jahreskarte werden gebeten eine Terminreservierung vorzunehmen. Der Besuch ist nur unter Nachweis eines zertifizierten, negativen Corona-Tests, der innerhalb von 24 Stunden vor dem Besuch durchgeführt wurde, möglich. Alternativ muss eine Corona-Impfbescheinigung über die vor mindestens 14 Tagen erfolgte vollständige Impfung oder eine Genesungsbescheinigung (positiver PCR-Test, der mindestens 28 Tage und maximal sechs Monate zurückliegt) vorgelegt werden. Zur kontaktlosen Übertragung der Kontaktdaten der Besucher*innen empfiehlt die Stadt Mannheim die Nutzung der Luca-App. Alle Besucher*innen müssen eine medizinische Schutzmaske tragen.