Nach dem Karnevalsumzug ins Museum: Faschingsferien in der Kunsthalle Mannheim – am 27. und 28.02. probieren sich Kinder und Jugendliche in kreativen Workshops aus

KUMA BLOG

21.02.20
Anne-Sophie

Nach dem Karnevalsumzug ins Museum: Faschingsferien in der Kunsthalle Mannheim – am 27. und 28.02. probieren sich Kinder und Jugendliche in kreativen Workshops aus

In den Faschingsferien können Kinder und Jugendliche in der Kunsthalle Mannheim ihre Fantasie entfalten und dabei das Museum und seine Kunstwerke besser kennenlernen. Am Donnerstag und Freitag, 27. und 28. Februar, jeweils von 10 bis 15 Uhr, bietet die Kunsthalle Ferienworkshops für Interessierte der Altersgruppen zwischen 6 und 7 Jahren sowie zwischen 8 und 10 Jahren an. Für beide Vermittlungsangebote sind nur noch wenige Plätze verfügbar.

Das große Sammelsurium – Workshop für Kinder von 6 bis 7 Jahren

Zusammen mit Kunstvermittler*innen können sich Kinder zwischen 6 bis 7 Jahren im Workshop „Das große Sammelsurium“ auf Spurensuche durch das Museum begeben. Beim Rundgang warten viele kreative Überraschungen auf die jungen Entdeckerinnen und Entdecker: Von einer Begegnung mit einer Tauchergruppe in der Südsee bis hin zu einem Besuch bei Familie Steinbock. Die neu gesammelten Eindrücke halten die Kinder in Bildern für Zuhause fest.

Chaos in der Kunsthalle! – Workshop für Kinder von 8 bis 10 Jahren

Kinder zwischen 8 und 10 Jahren können im Workshop „Chaos in der Kunsthalle“ die Sammlung des Museums entdecken. Eine Vielfalt an Kunstwerken steht im Schau-Depot dicht gedrängt und scheinbar ohne Ordnung auf den Regalen. Steckt ein System hinter dem vermeintlichen Chaos aus Gemälden und Skulpturen? Im Workshop finden die Kinder heraus, wie eine Sammlung aufgebaut ist. Dabei entwerfen sie ihren eigenen Museumsraum zum Mitnehmen.

 

Weitere Blogbeitraege

„Unheil“

Dieser Text wurde verfasst als Einführung zu einer Vorführung des Films „Unheil“ von John Bock im Rahmen der Filmreihe Film & Kunst im Cinema Quadrat, Mannheim, am 15.06.2023. Hier liegt der Text nun in leicht überarbeiteter Fassung vor. Über den Vergleich mit anderen Arbeiten von Bock und mit Filmen von Christoph Schlingensief wird „Unheil“ in das... Blogbeitrag lesen

Nationalsozialistische Raubkatzen

Philipp Harth (1885-1968) – ein Name, der selbst vielen Kunstinteressierten heute kein Begriff mehr sein dürfte. Dabei gilt er der Kunstgeschichte als „[…] zweifellos der bedeutendste dt. Tierbildhauer der Zwischen- und Nachkriegszeit, der wesentlich zu Erneuerung des Sujets beigetragen hat.“(1) Seine Aufsätze zur Bildhauerei wurden seinerzeit von einem... Blogbeitrag lesen

A way of resisting (Athens Data Garden), 2020

Next to human activities such as burning fossil fuels and deforestation the exponentially growing digital data-driven economy contributes to climate crisis with energy intensive infrastructures such as data centres. By 2024 storing data is set to create around 14% of the world’s emissions, which is around the same amount that US creates today. Abb 1: A... Blogbeitrag lesen

Kunst im Schwebezustand

Der Künstler Tomas Kleiner hat für die Ausstellung "1,5 Grad. Verflechtungen von Leben, Kosmos, Technik" ein performatives Atelier eingerichtet, in dem er an drei Terminen artenübergreifende Flugübungen durchführt. Kuratorin Anja Heitzer hat sich intensiver mit seinem Werk beschäftigt.      Abb.: Tomas Kleiner, Performatives Atelier, 2023;... Blogbeitrag lesen

Das große Fressen

Nahezu 200 Werke zählt die Ausstellung 1,5 Grad. Eines davon stellt der Kurator Sebastian Schneider genauer vor: Brakfesten / La Grande Bouffe von Anne Duk Hee Jordan und Pauline Doutreluingne. Hier erläutert er, was ihn an dem Werk begeistert und warum es für die Ausstellung ausgewählt wurde. Abb. 1 Anne Duk Hee Jordan & Pauline Doutreluingne,... Blogbeitrag lesen

MELDEN SIE SICH FÜR DEN NEWSLETTER AN

Die Kunsthalle Mannheim informiert Sie regelmäßig über das Museum, aktuelle Ausstellungen und Veranstaltungen.

Anmelden