Symposium „Das Museum der Zukunft. Bauen. Kuratieren. Teilen“ am 21./22.06.2018

kunsthalle_2017_c_bechtel.jpg

Symposium „Das Museum der Zukunft“ im Neubau der Kunsthalle – hier bei den Tagen der offenen Tür 2017; Foto: Kunsthalle Mannheim/ Bechtel
Symposium „Das Museum der Zukunft“ im Neubau der Kunsthalle – hier bei den Tagen der offenen Tür 2017; Foto: Kunsthalle Mannheim/ Bechtel
Symposium „Das Museum der Zukunft. Bauen. Kuratieren. Teilen“ am 21./22.06.2018
04.05.18
Lena Berkler

Die Kunsthalle Mannheim lädt Fachleute und die Stadtgesellschaft zum interaktiven Austausch ein

Der neue Museumskomplex der Kunsthalle Mannheim dient als Denkanstoß für alle: Wie könnte, wie sollte ein „Museum der Zukunft“ aussehen? Das Mannheimer Kunstmuseum lädt Wissenschaftler und Kunstinteressierte ein zum interdisziplinären Austausch beim Symposium „Das Museum der Zukunft. Bauen. Kuratieren. Teilen“ am 21. und 22. Juni 2018 in Mannheim.

Mit Beiträgen von Chris Dercon (ehemals Volksbühne Berlin, Tate Modern London), Julia Hagenberg (Kunstsammlung NRW), Dr. Stefanie Heraeus (Uni Frankfurt, Städelschule Frankfurt), Erlend Hoyersten (Aros Museum Aarhus), Prof. Dr. Lepik (Architekturmuseum München, TU München), Dr. Maria Müller Schareck (Kunstsammlung NRW), Prof. Dr. Wolfgang Ullrich (Kunsthistoriker), Hon.-Prof. Dr. Julia Voss (Leuphana-Universität Lüneburg), u.a.

Mit KuratorInnen, ArchitektInnen, JournalistInnen, KünstlerInnen, WissenschaftlerInnen und VertreterInnen der Mannheimer Stadtgesellschaft werden drei thematische Schwerpunkte in Vorträgen, Laboren und Debatten vertieft:

  1. Museum bauen: Welchen Ort braucht ein (Kunst-) Museum in der Zukunft?
  2. Museum kuratieren: Wie kann die Praxis des Sammelns und Ausstellens zwischen globalem Horizont und Ortspezifik entwickelt werden?
  3. Museum teilen: Wie gestaltet man eine digitale Strategie für das Museum der Zukunft inhaltlich?
     

Eintritt frei. Anmeldung ab dem 15. Mai sowie immer aktuelle Informationen unter www.kuma.art. (Änderungen vorbehalten.)