Überblicksführung "Biennale für Aktuelle Fotografie: Contested Landscapes"

Die Ausstellung CONTESTED LANDSCAPES widmet sich den ökologischen Herausforderungen, vor denen die Welt heute steht. Seit Jahrhunderten führen imperialistische und kapitalistische Bestrebungen zur Ausbeutung der Erde. Die Natur wird als Ressource für wirtschaftliches Wachstum betrachtet: Ihr ökonomischer Wert wiegt mehr als ihr ökologischer. Doch angesichts des Klimawandels ist ein Umdenken nötig. Es stellt sich die Frage, wie wir das Verhältnis zwischen Mensch und Umwelt wieder ins Gleichgewicht bringen können, um künftigen Generationen ein nachhaltigeres Leben zu ermöglichen.

Die ausgewählten Künstler*innen führen uns von der Ostsee bis nach Südamerika, um die Folgen von Meeresverschmutzung, Abfallwirtschaft und Mineralienabbau aufzuzeigen. Anstatt die topografischen Veränderungen aus der Ferne zu beobachten, beziehen sie die Menschen vor Ort und deren Geschichten mit ein, um zu verdeutlichen, was sozial und politisch auf dem Spiel steht.

Hinweis zu Corona-Sicherheitsauflagen:

Ab dem 3. April 2022 kann die Kunsthalle ohne Zugangsbeschränkungen besucht werden. Die 3G-Regelung entfällt. Auch das Tragen einer FFP2-Maske ist nicht mehr vorgeschrieben.

Zielgruppe: Erwachsene
Dauer: 60
Datum: 03/20/2022 to 05/22/2022