Bildunterschrift: Der Künstler John Bock bei der Performance innerhalb seines Werks „LiquiditätsAuraAromaPortfolio“ während der Berlin Biennale 1998

Bildunterschrift: Der Künstler John Bock bei der Performance innerhalb seines Werks „LiquiditätsAuraAromaPortfolio“ während der Berlin Biennale 1998
Bildunterschrift: Der Künstler John Bock bei der Performance innerhalb seines Werks „LiquiditätsAuraAromaPortfolio“ während der Berlin Biennale 1998
Bildunterschrift: Der Künstler John Bock bei der Performance innerhalb seines Werks „LiquiditätsAuraAromaPortfolio“ während der Berlin Biennale 1998

Fokus Sammlung: John Bock. AuraAroma Ω-Beule

25.10.19 bis 31.01.21

John Bock zählt zu den wichtigsten zeitgenössischen Performance- und Videokünstlern. 2013 begeisterte er in der Mannheimer Ausstellung „Nur Skulptur!“ mit seiner eindrücklichen Installation „Voll die Beule“ und einer Performance, die nicht nur drei Schauspieler, sondern auch Skulpturen aus der Sammlung der Kunsthalle integrierte. Die skulpturale „Summenmutation“ dieser Performance wird nun gemeinsam mit der Rekonstruktion der ersten großen Arbeit „LiquiditätsAuraAromaPortfolio“, mit welcher John Bock 1998 auf der Berlin Biennale der internationale Durchbruch gelang, in die Sammlung aufgenommen. Wesentliche Elemente dieser als Filmkulisse und Bühne gestalteten Installation hat der Künstler aufbewahrt und als eigenständiges Werk behandelt. Jetzt werden sie als Teil eines Re-Enactments neu aufbereitet und in einer für die Kunsthalle Mannheim ortsspezifisch eingerichteten Raum-im-Raum Installation gezeigt.

Kurator: Dr. Sebastian Baden

 

Gefördert durch

 

 

Künstlerbuch „John Bock. AuraAroma-Ω-Beule“ Edition Cantz

Der ausstellungsbegleitende Katalog „John Bock. AuraAroma-Ω-Beule“ erscheint bei Edition Cantz, wurde von John Bock mitgestaltet und umfasst neben der Dokumentation der ausgestellten Werke weitere ausgewählte Arbeiten der jüngsten Schaffensphase. Das Besondere: Der Katalog bietet erstmals die Möglichkeit, ausgewählte Szenen von Bocks Performances in digitaler Form mittels Augmented Reality für jeden Buchbesitzer zum Leben zu erwecken. Jedes Buch ist mit einer individuellen Sockenbinde des Mannheimer Start-Ups Von Jungfeld ausgestattet. Die limitierte Künstleredition ist im Museumsshop der Kunsthalle Mannheim erhältlich:

Sebastian Baden und Johan Holten (Hrsg.)
Buchautor(en): Sebastian Baden, Antonella Bianca Meloni, Marianne Wagner, Till Wyler von Ballmoos, Jens Hoffmann
Gestaltung: Nils Peter Dorén
Maße 21 x 27 cm, 256 Seiten mit ca.  230 Abbildungen
Hardcover mit Leinenüberzug (+Sockenbinde)
Sprache(n) Deutsch, Englisch
edition cantz, Berlin 2019.
ISBN 978-3-947563-60-9

Sonderpreis in der Kunsthalle: 32,- € (Preis Buchhandelsausgabe 42,- €)

Zeichnungen zum Künstlerbuch „John Bock. AuraAroma-Ω-Beule“
AUSSTELLUNGSFILM
FOKUS SAMMLUNG

Die Kunsthalle Mannheim verfügt über eine bedeutende Sammlung, sie reicht vom 19. Jhd. bis zur Gegenwart und umfasst Gemälde, Skulpturen, Grafiken, Kunsthandwerk, aber auch zeitgenössische Rauminstallationen. Dem Konzept eines „Museums in Bewegung“ folgend, werden in einer Art Szenenwechsel Themen oder Künstlerpersönlichkeiten aus der Sammlung in den Fokus genommen und in einzelnen Kuben vorgestellt.